die elf ist die natürliche zahl zwischen zehn und zwölf – sie ist ungerade und eine primzahl.

das zahlwort elf, noch bis ins 19. jahrhundert eilf, stammt vom althochdeutschen wort einlif ab, gebildet aus den wurzeln ein (eins) und lif (übrig). das bedeutet also ungefähr „rest eins“ und beschreibt den rest, der bleibt, wenn man von elf (mit den fingern) zehn abgezählt hat.

die elf ist die kleinste schnappszahl. beim karneval gibt’s den elferrat. elf freunde müsst ihr sein. die rückennummer elf trägt normalerweise der linksaußen. das elfmeterschießen ist uns gestern gottlob erspart geblieben.

und bme ist heute elf jahre alt geworden. wir freuen uns und sagen danke!